#1 Vorstellung von Matthias 22.03.2021 21:18

Hallo,
Ich lebe in der Schweiz im Kanton Solothurn und habe letztes Frühjahr mit der Bienenhaltung begonnen. Derzeit habe ich drei Völker auf Warré, die ich erfolgreich auswintern konnte. Zudem habe ich im Februar ein Bienenvolk aus einer gefällten Esche retten können, der Baumstamm steht jetzt bei mir. Ich interessiere mich sehr für naturnahe und wesensgemässe Bienenhaltung und insbesondere suche ich nach einem Weg aus der Varroa-Behandlungstretmühle auszusteigen und mittelfristig behandlungsfrei zu werden. Ich freue mich auf interessante Anregungen in diesem Forum
Schöne Grüsse
Matthias

#2 RE: Vorstellung von Fanterer 23.03.2021 18:17

avatar

Willkommen im Forum Matthias :)

Das mit dem Volk in der gefällten Esche finde ich sehr interessant.
Hoffe du berichtest uns wie es damit weitergeht.
Wir freuen uns auch über ein paar Bilder davon.
Hast du den Stamm so belassen wie er war oder einen Zugang zum Volk geschnitten?

#3 RE: Vorstellung von Matthias Gerisch 23.03.2021 20:56

Hallo Stefan,
Das Ganze war ziemlich spannened: Im Februar wurde ich innerhalb von wenigen Tagen zweimal vom Förster kontaktiert, da sie Eschen mit Bienenvölkern darin gefällt hatten. Das ganze bei uns im Gemeindewald vor der Haustür im Umkreis von 500m. Viel mehr als die erwartete Bienendichte von 0.1 - 1 Volk pro km2 ... Das dritte Volk hat leider nicht überlebt, eins und zwei aber schon. Beim ersten haben ein Freund und ich 1.2m aus dem Stamm rausgesägt. Da wir dabei leider in die Baumhöhle gesägt haben, haben wir den Baum mit einem Brett verschlossen zu mir abtransportiert wo ich nach dem Volk schauen kann. Beim zweiten Baum haben die Forstarbeiter 2m rausgesägt und wieder im Wald aufgestellt ... Im Mai stelle ich jetzt mal Schwarmlockkästen im Wald auf :-)

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz